Hilfe-Center

Hilfe-Center

Hier verwalten Sie Ihren persönlichen Account. Durch Klick auf Ihren Namen gelangen Sie zu Ihrer Profilseite.

Möchten Sie nun Änderungen an Ihrem Profil vornehmen, dann klicken Sie auf «Profil bearbeiten».

Accountverwaltung

Unter „Meine Gruppen" 1 werden Ihnen alle Gruppen angezeigt, denen Sie angehören. Mit Ihren Gruppen teilen Sie Notizen zu Titeln. Die Gruppenzugehörigkeit wird vom Administrator des Systems gesteuert.

Im Feld „Über mich" 2 hinterlegen Sie persönliche Aussagen zu Ihrer Person, zum Beispiel Ihre Lesevorlieben. Diese werden momentan noch keinem anderen Nutzer angezeigt.

Im Bearbeitungsmodus können Sie Ihre persönlichen Daten, bis auf die grau hinterlegten Felder 3, ändern. Die grau hinterlegten Felder haben Sie bei der Registrierung bereits angelegt.

Das Feld „Rechte" 4 beschreibt den Umfang der Funktionen, die Sie in VLB-TIX nutzen können. Als Administrator können Sie Nutzer zu dem System einladen und festlegen, ob dieser Teilnehmer oder ebenfalls Administrator ist. Außerdem sind Administratoren dazu befugt, Gruppen und die Gruppenzugehörigkeiten zu verwalten. Administratoren verfügen immer über eine Bestellberechtigung. Bei Teilnehmern hingegen kann die Bestellberechtigung vom Administrator bestimmt oder aufgehoben werden.

Im Bearbeitungsmodus können Sie auch Ihr Passwort ändern 5 und Ihren Account löschen 6. Wenn Sie Ihren Account löschen, wird Ihr Profil gelöscht und Sie können sich nicht mehr im System anmelden. Ihre getätigten Notizen bleiben im System erhalten.

Eigene Warengruppensystematik

Um Ihre eigene Warengruppensystematik hochladen zu können, gehen Sie auf Ihrer Profilseite unter «Eigene Warengruppensystematik hochladen» auf «Bearbeiten». Anschließend haben Sie die Möglichkeit die eigene Warengruppensystematik als xlsx-Datei hochzuladen.

Eigene Warengruppensystematik

Unter «Eigene Warenwirtschaftssystematik» haben Sie die Möglichkeit eine eigene Warengruppensystematik, die von der des VLB abweicht zu hinterlegen und damit VLB-TIX zu individualisieren.

Als Grundlage wird einmalig eine Datei im Excel-Format benötigt. In dieser wird jeder VLB-Warengruppe Ihre eigene Warengruppe gegenübergestellt. Eine Beispieldatei mit allen WGR des VLB ist in Ihrer Profilseite im Untermenü «Eigene Warengruppensystematik» zum Download verfügbar.

Wie Sie Ihre Warengruppensystematik in der Excel-Datei anlegen, erklärt dieses Beispiel.

Was passiert, wenn zu den Warengruppen der VLB-Systematik keine eigene Warengruppe zugeordnet ist?

Falls sich zu einzelnen Warengruppen der VLB-Systematik keine passende eigene Warengruppe zuordnen lässt, können diese Felder in der Tabelle leergelassen werden, es werden nur vollständig ausgefüllte Zeilen ausgewertet. In VLB-TIX wird in diesen Fällen keine eigene Warengruppe angezeigt, unter "eigene Warengruppe" wird auch nicht stattdessen die Standard-Warengruppe dargestellt.

Ihr Vorteil: Sie können beliebige Suchergebnisse nach Ihrer eigenen Systematik filtern. Ihre Warengruppen erscheinen zudem als Filteroption in der Rubrik "Suche".

Filial- und Sortimentsstruktur

VLB-TIX ermöglicht es Filialbetrieben unter diesem Reiter Filialen einzupflegen 7. Diese Angabe ist wichtig für das Bestellwesen und die Exporte. Daher muss zu jeder Filiale ein eindeutiger Identifikationswert (i.d.R. die Verkehrsnummer) angegeben werden. 

Durch das Hinterlegen dieser Struktur können beim Bestellprozess Bestellmengen beliebig auf einzelne Filialen aufgeteilt werden, sodass auch einzelne Bestelldateien für die Warenwirtschaften exportiert werden können. Darüber hinaus haben Sie die Gesamtsicht über mehrere Betriebe und können in Dispolisten nach einzelnen Filialen filtern.

Wenn Sie eine Filialstruktur hinterlegt haben, wird Ihnen darunter ein neuer Block mit der Überschrift «Filialstruktur in Vorschauen anzeigen» eingeblendet. Durch das Setzen des Hakens bei «Filialstruktur in Vorschauen anzeigen» können Sie standardmäßig Bestellzeilen mit Ihren Filialen beim Aufruf von Vorschauen anzeigen lassen. Damit können Sie das Eintragen von Bestellzahlen über mehrere Filialen einfacher vornehmen.

Falls Sie diese Ansicht stören sollte, können Sie sie auch nur bei Titeln, die Sie wirklich bestellen wollen durch Klick auf den Warenkorb einblenden.

Mit der Sortimentsstruktur 8 ist es möglich, dass Sie bestimmte Titel in eine eigene Systematik bringen können. Die hier hinterlegten Sortimentsbereiche können Sie wie eine eigene Warengruppe bestimmten Titeln zuweisen. Durch das Ankreuzen der Checkbox «Für Export verwenden» wird der hier hinterlegte Wert an die Warenwirtschaft übergeben.

Auch für die Verlage ist die Filial- und Sortimentsstruktur wichtig. Sie können dadurch mit Hilfe des Vorschautyps «Individualvorschau» Vorschauen explizit für einen Buchhändler erstellen. Bei der Bestellmenge können dann die von Ihnen angegebenen Filialen gewählt werden und somit individuelle Vorschläge für Bestellmengen für einzelne Filialen gemacht werden. Dadurch profitieren Sie durch maßgeschneiderte Vorschauen.

Warenwirtschaftssysteme

Sie können über das Drop-Down Menü 9 Ihr Warenwirtschaftssystem auswählen und konfigurieren. Mit dieser Einstellung ist die Übergabe von Bestellungdateien an die Warenwirtschaft möglich. 

Einige der zur Auswahl stehenden Warenwirtschaftssysteme erfordern zusätzliche Angaben, die dann im eingeblendeten Fenster darunter zu hinterlegen sind.

Nutzer- und Gruppenverwaltung

In der Nutzerverwaltung 10 sehen Sie, wen Sie entweder als Teilnehmer oder Administrator eingeladen haben. Ihr Account ist mit dem Account der Nutzer, die Sie eingeladen haben, verknüpft, sobald Ihre Einladung angenommen wurde. Administratoren verfügen immer über eine Bestellberechtigung. Bei Teilnehmern hingegen kann die Bestellberechtigung vom Administrator bestimmt oder aufgehoben werden. Dazu muss ein Administrator unter «Teilnehmer» bei der jeweiligen Person auf den Bearbeitungsstift klicken, anschließend kann er einen Haken bei «Bestellberechtigung» setzen oder entfernen.

Über die Funktion „Nutzer einladen" 11 können Sie weitere Nutzer zu VLB-TIX einladen. Sie legen die Gruppenzugehörigkeit des Eingeladenen, sowie seinen Status (Administrator/Teilnehmer) fest. Der eingeladene Nutzer erhält eine E-Mail-Einladung, die er bestätigt. Er muss sich dann nur noch ein Passwort vergeben. Es erfolgt eine automatische Zuordnung zu ihrem Unternehmen.

In der Gruppenverwaltung 12 können Sie neue Gruppen anlegen und Teilnehmer Gruppen zuordnen oder aus Gruppen entfernen. Über das Plus-Symbol 13 fügen Sie einer Gruppe weitere Teilnehmer hinzu. Über den Papierkorb 14 löschen Sie Teilnehmer aus einer Gruppe. Wenn Sie die gesamte Gruppe löschen möchten, gehen Sie auf „entfernen" 15.

Mit dem Button «Gruppe hinzufügen» können Sie weitere Gruppen erstellen und Nutzer dieser Gruppe hinzufügen.

Mit Ihren Gruppen teilen Sie Ihre Notizen zu Titeln. Für Nicht-Gruppenmitglieder sind Ihre Notizen nicht sichtbar.