WaWi-Kennzahlen in VLB-TIX

Durch die Datentransparenz zwischen ERP-System und VLB-TIX kann der Dispositionsprozess des Buchhändlers deutlich optimiert werden.
Wolfgang Winter
Geschäftsführer eurosoft Informationstechnologie

VLB-TIX bietet eine Schnittstelle zur Übergabe von wesentlichen Kennzahlen aus der Warenwirtschaft (WaWi) in VLB-TIX an. Der Warenwirtschaftsanbieter eurosoft wird die neue Schnittstelle als erster Anbieter bespielen und damit seinen Kunden noch mehr Service bieten.

Ein Wunsch vieler Buchhändler: Bei der Durchsicht der Vorschau in VLBTIX sollte ersichtlich sein, wie viele Titel von Vorgänger- und Referenztiteln in der eigenen Buchhandlung verkauft wurden. Mit dieser Information lässt
sich die Relevanz einer Novität besser einschätzen. Ausgehend von dieser Anforderung hat VLB-TIX eine Schnittstellendefinition entwickelt, über die Warenwirtschaftsanbieter wesentliche Kennzahlen an VLB-TIX übermitteln können. Die Zahlen werden dann auf Wunsch des einzelnen Buchhandlungskunden (und nur dann) im jeweiligen Buchhandelsaccount in VLB-TIX zur Ansicht gebracht. Dabei handelt es sich um folgende Kennzahlen:

  • Absatz (1/3/6 Monate)
  • Bestand
  • Bestellte Titel

Die Zahlen können nach Freigabe durch den Buchhändler in der Titeldetailansicht in VLB-TIX sowohl beim Titel selbst als auch bei allen vom Verlag gelisteten Referenztiteln angezeigt werden (z.B. Vergleichstitel, Vorgängertitel, Titel vom gleichen Autor). Für den detaillierten Blick verlinkt optional ein Button direkt in die Warenwirtschaft (»Titel in Wawi anzeigen«). Der Service wird bis Ende des Jahres in VLB-TIX zur Verfügung stehen.

»Im Buchmarkt wachsen Online- und Offline-Prozesse immer weiter zusammen. Dies gilt nicht nur für die Beziehungenzwischen Endkunden und Händler, sondern immer mehr auch für die Prozesse zwischen den einzelnen Marktteilnehmern. Daher ist es nur logisch, alle vom Buchhändler eingesetzten Softwaresysteme soweit wie möglich zu vernetzen. Durch die Datentransparenz zwischen ERP-System und VLB-TIX kann der Dispositionsprozess des Buchhändlers deutlich optimiert werden«, kommentiert Wolfgang Winter, Geschäftsführer eurosoft Informationstechnologie GmbH. Der Service wird bei eurosoft im ersten Schritt für Kunden von euro-BIS flow und Octopus zur Verfügung stehen.

»Die WaWi-Schnittstellendefinition wurde im Austausch mit allen interessierten WaWi-Anbietern entwickelt und steht jedem gleichermaßen offen«, sagt Sandra Schüssel, LeiterinVLB-TIX bei MVB. »Wir freuen uns, nun eine erste Anbindung zum Nutzen unserer gemeinsamen Kunden umsetzen zu können und unterstützen weitere Interessenten bei der Integration.«


Zurück