Fachkunden individuell und aktuell bedienen

Für Thieme steht der Effizienzgewinn durch VLB-TIX im Vordergrund. Wie das Novitätensystem aktuell eingesetzt wird, berichtet Dagmar Kirsch, Leitung Handelsverkauf.


Welchen Stellenwert hat VLB-TIX bei Thieme?

Einen strategisch sehr hohen. Wir werden mittelfristig komplett auf die digitale Vorschauen für unsere Fachbücher setzen und bereiten uns dementsprechend vor. Wir sind froh, dass ähnliche Signale nicht nur von Verlagsseite kommen, sondern auch vom Handel, etwa, dass Hugendubel künftig ausschließlich mit digitalen Vorschauen arbeiten wird.
 

Was erhoffen Sie sich von VLB-TIX?

Ausschlaggebend ist für uns der Effizienzgewinn. Die Kosten für Satz, Druck und Versand der Print-Vorschau steigen kontinuierlich und stehen, bei sinkender Auflage, in keinem Verhältnis mehr zum Nutzen. Zeitgleich verwenden wir viel Aufwand in die Erstellung und Verbesserung unserer Metadaten. Mit TIX können wir unsere Kunden individueller und aktueller bedienen. Unsere Standardvorschauen für die Fachinformation veröffentlichen wir wie gewohnt quartalsweise – allerdings dann in VLB-TIX. Zudem können unsere Kunden, genau wie wir, zielgerichtet zu speziellen Themenschwerpunkten selektieren. Wir können kurzfristig zielgruppenspezifische Aktionspakete zusammenstellen und auf aktuelle Anforderungen und Ereignisse reagieren.
 

Gibt es Features, die Sie besonders schätzen?

VLB-TIX bietet mit den Filialistentemplates und den Exportfunktionen attraktive Möglichkeiten für eine ansprechende Titelpräsentation auf Knopfdruck. Das können wir auch intern sehr gut nutzen. Denn wir wollen im Sinne des effizienten Datenhandlings Titeldaten möglichst nur einmal anfassen. In VLB-TIX haben sind Daten zum Titel aktuell und ansprechend dargestellt.
 

Wie ist das Feedback aus dem Buchhandel?

Aktuell treiben die Zentralen der Filialisten den Wechsel hin zur digitalen Vorschau voran. Hier bekommen wir sehr positive Signale. Aber auch viele kleinere Buchhändler sind interessiert. Wir würden wir dieses Feld gerne weiter ausbauen und freuen uns, wenn uns interessierte Buchhändler ansprechen.
 

Dieses Interview wie auch weitere Informationen zu VLB-TIX erschien im Börsenblatt 16 und ist hier als Download erhältlich.


Zurück