Rezensionsexemplar anfordern:



Print
E-Book

Drucken


Druckansicht wird geladen
×

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir leiten Ihre Anfrage für ein Lese- oder Rezensionsexemplar gerne an den Verlag weiter. Bitte geben Sie nähere Informationen zu Ihrer Person und dem Grund Ihrer Anfrage an.


Bitte formulieren Sie hier Ihre Anfrage und geben dem Verlag wichtige Informationen zu Ihrer Person mit.

×

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Leider ist für diesen Titel noch kein Leseexemplar vorhanden. Wir arbeiten daran, Ihnen zukünftig Lese- und Hörbuchexemplare in VLB-TIX zur Verfügung zu stellen. Vor diesem Hintergrund fragen wir aktuell Ihr Interesse an digitalen Leseexemplaren ab und werten die Klicks auf den Button „LEX“ intern aus. Diese Aktion läuft noch bis Ende Juli. Danach finden Sie den Button LEX nur noch bei Titeln mit Leseexemplaren bei uns im System.

 
 
    tix:title/tix:header tix:title/tix:data/tix:vlb/o:Product tix:title/tix:header/tix:subjects tix:title/tix:header/tix:otherTexts/tix:otherText tix:title/tix:header/tix:otherTextsExcerpt/tix:otherTextExcerpt //tix:vlb/o:Product/o:MainSubject[o:MainSubjectSchemeIdentifier='93'] //tix:vlb/o:Product/o:Subject[o:SubjectSchemeIdentifier='20']
  • Spitzentitel
    19,99 EUR

    CHICKEN HIGHWAY und drei weitere Krimi-Hörspiele

    von Elisabeth Herrmann, Gelesen von Martin Reinke, Sandra Borgmann, Laura Maire, Lena Dörrie u.a.
    Der Hörverlag , Audio-CD
    , 4 CDs, 213 Min.
    ISBN/EAN: 978-3-8445-2102-3, Auslieferungstermin:

    Erscheinungstermin: 2016-06-27, lieferbar
  • Bibliografie


    Spitzentitel
    CHICKEN HIGHWAY und drei weitere Krimi-Hörspiele
    Chicken Highway - Das Grab der kleinen Vögel - Schlick - Versunkene Gräber
    von Elisabeth Herrmann, Gelesen von Martin Reinke, Sandra Borgmann, Laura Maire, Lena Dörrie, Nicole Heesters, Bjarne Mädel, Regie von Sven Stricker, Komponiert von Hans Schüttler, Jan-Peter Pflug
    Der Hörverlag, . Auflage, , Deutsch
    übersetzt aus
    von ,
    Originaltitel: 
      Audio-CD, CD Standard Audio Format, Hörbuch/Lesung/Hörspiel/Performance, ,
    ISBN: 978-3-8445-2102-3 GTIN:
    4 CDs, 213 Min.,

    Höhe/Breite/Gewicht: H 14.6 cm / B 12.9 cm / G 375 gr
    Erscheinungstermin: 2016-06-27, lieferbar
    Ankündigungstermin:
    Weitere Termine
    Voraussichtliches Auslieferungsdatum:
    Erstverkaufsdatum:
    19,99 EUR (DE), UVP
    19,99 EUR (AT), UVP
    30,50 CHF (CH), UVP
    Aktuelle Preisinformation
    Bestsellerlisten:
    - Platz  
    Dieses Produkt ist auch verfügbar als:
        
    Reihe: , Band 
    Hierarchie: 
    Eigene Systematik
    -
    FSK-Freigabe:
    Altersempfehlung:
    EU-Warnhinweis:

    Preis EUR (DE) mit Mehrwertsteuer-Splitting


    Preisart:
    GTIN Produktform MwSt. Steuerbetrag Nettopreis
    Gesamtbetrag (Brutto)
  • Urheber


     Autor

    Elisabeth Herrmann
    Maximilian Lautenschläger
    Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman "Das Kindermädchen" ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.

     Gelesen von

    Martin Reinke
    Martin Reinke wurde 1956 in Hamburg geboren, studierte Mathematik und Philosophie an der Universität Hamburg und Schauspiel am Hamburgischen Schauspielstudio. Sein Debüt gab er im Zimmertheater Hamburg. Danach übernahm er Rollen am Stadttheater Heilbronn und an den Vereinigten Bühnen Krefeld/Mönchengladbach. In Bremen begann die Zusammenarbeit mit Günter Krämer. Als Mackie Messer in Krämers legendärer "Dreigroschenoper" spielte er in Berlin, Hamburg, Köln, Tokio und Spoleto. 1990 wechselte Reinke nach Köln und gehört seitdem zum Ensemble der Domstadt. Ab 1995 war er als Gast und seit 2006, neben dem Kölner Engagement fest am Burgtheater Wien verpflichtet. 1985/86 wurde Reinke vom Fachmagazin Theater heute zum Besten deutschen Nachwuchsschauspieler gewählt und 1992, 2000 und 2002 als Schauspieler des Jahres nominiert. 2002 wurde er als Bester Schauspieler von Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. In knapp 30 Bühnenjahren spielte er ca. 160 Premieren und 4000 Vorstellungen. Es entstanden zudem diverse Fernsehaufzeichnungen, z. B. "Viel Lärm um nichts" (Regie: Jan Bosse). Seit 1982 wirkte er in über 100 Hörspielen und zahlreichen Hörbüchern mit. Zuletzt sprach er in der Radio Tatort Reihe des NDR "Schmutzige Wäsche" (2008).

    Sandra Borgmann
    Sandra Borgmann arbeitet seit 1997 für Film und Fernsehen. Sie ist in Tatorten zu sehen, in der ARD-Serie „Berlin, Berlin“, in „Ladykracher“ sowie im Kino im mehrfach preisgekrönten Film „Oi! Warning“ und in „Im Juli“ von Fatih Akin. Auch spielt sie Manfred Zapatkas Tochter in der Serie "KDD“.

    Laura Maire
    Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie »Verdammt verliebt«. Sie synchronisierte u. a. Brie Larson in »Raum« (2016 mit einem Oscar ausgezeichnet) und Ashley Greene (als Alice Cullen) in der »Twilight«-Reihe. Daneben war sie immer wieder in »How I Met Your Mother« zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller »Schattengrund« von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr »virtuoses Sprach-Spiel« noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.

    Lena Dörrie
    Lena Dörrie, geboren am 15. Juli 1982 in Nürnberg, studierte an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Bereits 2003, während ihres zweiten Semesters, erhielt sie ein Engagement beim Bayerischen Staatsschauspiel, wo sie bis 2010 in zahlreichen Produktionen zu sehen war. 2006 erhielt sie den Kurt-Meisel-Förderpreis und den Förderpreis des Münchner Merkurs als beste Nachwuchsschauspielerin. Aktuell ist sie an den Kammerspielen Hamburg und am Metropoltheater München zu sehen.Ihre Fernseh-und Filmkarriere begann sie mit Rollen in den Serien „Soko 5113“ oder „Der Alte“. Außerdem war sie von 2008 bis 2012 Ensemblemitglied der erfolgreichen Comedyserie „Ladykracher“. 2008 spielte sie auch die Hauptrolle im deutsch-schweizerischen Film „Im Sog der Nacht“, woraufhin weitere Filmrollen folgten. Zuletzt sah man sie in der internationalen TV-Serie "Labyrinth" (2012) und "Who Am I" (2014).

    Bjarne Mädel
    Bjarne Ingmar Mädel, 1968 in Hamburg geboren, war nach dem Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam fünf Jahre lang Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Auch im Fernsehen übernahm er zahlreiche Rollen in namhaften Produktionen (u. a. "Tatort", "Polizeiruf 110") und erlangte insbesondere große Popularität mit der Figur des Berthold 'Ernie' Heisterkamp in der TV-Sitcom "Stromberg". Mit seiner eigenen Serie "Der kleine Mann" wurde Bjarne Mädel 2009 für den Bayerischen Fernsehpreis nominiert. Im Kino war er in "Die Könige der Nutzholzgewinnung" (2006), "Meine schöne Bescherung" (2007) und "Die Schimmelreiter" (2008) zu erleben. Für den Hörverlag wirkte er in Val McDermids "Das Lied der Sirenen" mit sowie in "Herr Lehmann".

     Regie

    Sven Stricker
    Sven Stricker (Regie), Jahrgang 1970, studierte Literaturwissenschaften in Essen. Nach einem Volontariat bei einem Kinder- und Jugendbuchverlag kümmerte er sich um das dortige Hörspiel- und Liederprogramm. Seit 2001 lebt und arbeitet er als freier Regisseur und Bearbeiter in Hamburg. Seine Produktionen wurden u. a. mit dem Deutschen Hörbuchpreis und dem Publikumspreis beim Hörspielkino unterm Sternenhimmel ausgezeichnet. Für den Hörverlag inszenierte er bereits Sven Regeners "Herr Lehmann" und diverse Klassiker der Jugendliteratur (u. a. "Robinson Crusoe", "Die Schatzinsel"), die vielgelobte Hörspieladaption von Robert Harris' "Pompeji", Pascal Merciers "Nachtzug nach Lissabon" sowie Krimis von Agatha Christie. Außerdem führte er Regie bei der "Harry Potter"-Lesung mit Felix von Manteuffel.

     Komponiert von

    Hans Schüttler
    Hans Schüttler, 1962 in Greven bei Münster geboren, erhielt eine Ausbildung bei dem russischen Konzertpianisten Nikolei Posnjakov (Musikakademie Kassel), parallel Studien in Neuer Musik an den Internationalen Sommerkursen für Neue Musik in Darmstadt. Zudem studierte er Jazztheorie und -komposition an der Musikhochschule Hamburg bei Prof. Dr. Dieter Glawischnig. In zahlreichen Auftritten, Performances und Konzerttourneen, u. a. in Deutschland, auf der Dokumenta X, in Russland, Südkorea und Kuba profilierte er sich als Komponist, Musiker und Performancekünstler. Dabei arbeitete er u. a. zusammen mit Manos Tsangaris, Dieter Schnebel, Jimmy Carl Black und Dror Feiler. Er schuf Dauerklanginstallationen an diversen Museen, ist als Dozent für Klavier, Improvisation, Musikvermittlung, Jazz und Zeitgenössische Musik tätig und arbeitet mit bei zahlreichen Theater- und Hörspielproduktionen. Zuletzt komponierte er die Musik für "Schmutzige Wäsche" (2008), eine Folge der Radio Tatort Reihe des NDR.
  • Ansichten


  • Dateien



Filiale Bestellzeichen Dispoliste Mengen- vorschlag Menge  
Alle Einträge anzeigen
Vorgeschlagene Bestellmenge: 0
Gesamte Bestellmenge: 0
Auf Dispoliste Bestellen >


Sortimentsstruktur

×
×
×

Keine Dispoliste

Bitte wählen Sie eine Dispoliste aus.

×
Diese Funktion kann nur im Premium-Status genutzt werden. Premium-Leistungen umfassen:

• Unbegrenzt Vorschauen erstellen und versenden
• Eine Verlagsprofilseite erstellen
• Das Anreichern von Titeldaten mit weiteren Inhalten (Videos, Verlinkungen, Termine, Aktionen, …)
• Das Teilen von Neuigkeiten mit der gesamten VLB-TIX-Gemeinschaft

Wenn Sie den Premium-Zugang unverbindlich und kostenlos eine Woche lang testen möchten, aktivieren Sie bitte den Premium-Status über Ihre Profilseite.