Rezensionsexemplar anfordern:



Print
E-Book

Drucken


Druckansicht wird geladen
    tix:title/tix:header tix:title/tix:data/tix:vlb/o:Product tix:title/tix:header/tix:subjects tix:title/tix:header/tix:otherTexts/tix:otherText tix:title/tix:header/tix:otherTextsExcerpt/tix:otherTextExcerpt //tix:vlb/o:Product/o:MainSubject[o:MainSubjectSchemeIdentifier='93'] //tix:vlb/o:Product/o:Subject[o:SubjectSchemeIdentifier='20']
  • Spitzentitel
    19,99 EUR

    wieder / und immer wieder / wieder du

    Autor/Autorin Erich Fried, Herausgegeben von Christoph Grube, Florian Meister, Gelesen von Jessica Schwarz, Esther Schweins
    Random House Audio , Audio-CD
    , 1 CDs, 60 Min.
    ISBN/EAN: 978-3-8371-2450-7, Auslieferungstermin:

    Erscheinungstermin: 2014-02-10, lieferbar
  • Bibliografie


    Spitzentitel
    wieder / und immer wieder / wieder du
    Liebesgedichte

    Random House Audio, . Auflage, , Deutsch
    übersetzt aus
    von ,
    Originaltitel: 
      Audio-CD, CD Standard Audio Format, Hörbuch/Lesung, ,
    ISBN: 978-3-8371-2450-7 GTIN:
    1 CDs, 60 Min.,

    Höhe/Breite/Gewicht: H 14 cm / B 12.6 cm / G 75 gr
    Erscheinungstermin: 2014-02-10, lieferbar
    Ankündigungstermin:
    Weitere Termine
    Voraussichtliches Auslieferungsdatum:
    Erstverkaufsdatum:
    19,99 EUR (DE), UVP
    19,99 EUR (AT), UVP
    30,50 CHF (CH), UVP
    Aktuelle Preisinformation
    Bestsellerlisten:
    - Platz  
    Dieses Produkt ist auch verfügbar als:
        
    Reihe: , Band 
    Hierarchie: 
    Eigene Systematik
    -
    Warengruppe
    FSK-Freigabe:
    Altersempfehlung:
    EU-Warnhinweis:

    Preis EUR (DE) mit Mehrwertsteuer-Splitting


    Preisart:
    GTIN Produktform MwSt. Steuerbetrag Nettopreis
    Gesamtbetrag (Brutto)
  • Referenztitel


     Vergleichstitel

  • Urheber


     Autor/Autorin

    Erich Fried
    Erich Fried, geboren 1921 in Wien, floh 1938 nach London, wo er bis zu seinem Tod 1988 lebte. Wegen seines Gedichtbands „und Vietnam und” (1966) zunächst heftig umstritten, wurde er spätestens mit den „Liebesgedichten” (1979) zum meistgelesenen deutschsprachigen Lyriker seit Bertolt Brecht.

     Herausgegeben von

    Christoph Grube
    Christoph Grube lehrt Komparatistik an der Universität Chemnitz und hat zahlreiche Aufsätze veröffentlicht, u.a. über Goethe, Eichendorff, Trakl und Celan. Seine Leidenschaft für die Literatur schlägt sich zudem in seiner Karriere als Sprecher nieder. Florian Meister arbeitet als Gitarrist, Komponist und Produzent in den Bereichen Popmusik und Neue Musik, und unterrichtet Dramaturgie, Hörspiel und Bildgestaltung an der Uni Erlangen. Gemeinsam gründeten sie das „Projekt Wortschatz“, das in der Kombination von gesprochenem Wort und untermalender Musik Lyrik zu neuem Leben erwecken will.

     Gelesen von

    Jessica Schwarz
    Jessica Schwarz, geboren 1977, gab ihr Filmdebüt 2001 in „Nichts bereuen” an der Seite von Daniel Brühl. Es folgten zahlreiche Kino- und TV-Rollen, für die sie u. a. mit dem Grimme-Preis, dem Hessischen und Bayrischen Filmpreis und Bambi ausgezeichnet wurde. Aktuell abgedreht sind z. B. an der Seite von Florian David Fitz „Jesus liebt mich” und der große Weihnachts-TV-Dreiteiler „Baron Münchhausen”.

    Esther Schweins
    Anita Back
    Esther Schweins wurde mit der Comedy-Serie „RTL Samstag Nacht“ berühmt und beliebt. Danach spielte sie Hauptrollen in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen. Seit 2002 ist sie als Moderatorin für die Magazine „Foyer” und „Theaterlandschaften” des ZDFtheaterkanals und 3sat tätig und führte Regie bei dem Theaterstück „Caveman“ (mit Kristian Bader). Als Synchronsprecherin lieh sie Prinzessin Fiona in den Kino-Welterfolgen „Shrek 1-4“ ihre Stimme. Ihr Talent für witzige Rollen zeigt sie auch als Hörbuchsprecherin: Mit viel Sinn für Ironie und unnachahmlich lasziv liest sie „Das geheime Tagebuch der Carla Bruni“ von Silke Burmester.

    Katja Riemann
    Katja Riemann ist eine der besten Darstellerinnen ihrer Generation. Auf Theaterbühnen und in erfolgreichen Filmproduktionen zeigt sie ihre Vielseitigkeit, wofür sie u.a. mit dem „Adolf-Grimme-Preis“ und dem „Bundesfilmpreis“ belohnt wurde. Als Hörbuchsprecherin überzeugt sie durch ihre schöne Stimme und ihre kluge Interpretation.

    Hannelore Elsner
    Hannelore Elsner (1942–2019) zählte zu den anerkanntesten deutschen Charakter-Darstellerinnen in Film, Fernsehen und auf der Bühne. Vielfach ausgezeichnet wurde sie u.a. für ihre Rollen in "Die Unberührbare" und dem brillanten Ein-Personen-Drama "Mein letzter Film". Ihr komödiantisches Talent zeigte Hannelore Elsner im Kino z.B. in "Alles auf Zucker!".Für ihr Engagement gegen Aids erhielt sie 2005 das Bundesverdienstkreuz erster Klasse.

    Hannes Jaenicke
    Jürgen Bauer
    Hannes Jaenicke, geboren 1960, aufgewachsen in den USA und Deutschland. Nach der Schauspiel-Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien (1979 – 1982) folgten Bühnenengagements an den renommiertesten Bühnen Deutschlands. Einem breiten Publikum wurde er Mitte der 1980er-Jahre durch den Thriller „Abwärts“ bekannt und drehte seitdem zahlreiche Kino- und Fernsehfilme. Seit 2007 produziert Hannes Jaenicke eigene Dokumentarfilme. Privat engagiert er sich für verschiedene Themen im Umweltschutz, zudem setzt er sich für zahlreiche karitative Organisationen wie die Christoffel Blindenmission (CBM), die tibetische Menschenrechtsorganisation International Campaign for Tibet (ICT) und Greenpeace ein. Mit seinen Büchern »Wut allein reicht nicht« (2010) und "Die große Volksverarsche" (2013) kam er auf die SPIEGEL-Bestsellerliste.

    Alexander Fehling
    Alexander Fehling, 1981 in Berlin geboren, studierte an der renommierten Schauspielschule Ernst Busch. Im Theater und ersten Filmrollen machte er auf sich aufmerksam. Für seine Darbietung in »Am Ende kommen Touristen« erhielt er 2007 den Förderpreis Deutscher Film in der Kategorie Schauspiel. 2008 war er als SS-Soldat Wilhelm in Quentin Tarantinos »Inglourious Basterds« zu sehen, 2009 in der Titelrolle von Philip Stölzls Goethe! und 2010 als Andreas Baader in Andres Veiels »Wer wenn nicht wir«. Auf der Berlinale 2011 wurde Alexander Fehling als Deutscher Shooting Star 2011 gekürt und im selben Jahr mit dem Jupiter Award und dem Metropolis-Filmpreis als Bester Schauspieler ausgezeichnet. Im Hörverlag ist er in der hochgelobten Hörspieladaption von Emily Brontës »Sturmhöhe« in der Rolle des Heathcliff zu hören.

    Konstantin Wecker
    Thomas Karsten
    Konstantin Wecker, geboren 1947, Poet, Sänger und Komponist, engagiert sich seit Jahrzehnten für Zivilcourage, Pazifismus und Antifaschismus. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Erich-Fromm-Preis (2007), dem Erich-Mühsam-Preis (2016), dem Deutschen Kleinkunstpreis – Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz (2017), dem Bayerischen Staatspreis für Musik – Sonderpreis (2017), dem Göttinger Friedenspreis (2018) und dem Hermann-Sinsheimer-Preis (2021). Von der Universität Landau wurde er mit der Thomas-Nast-Gastprofessur ausgezeichnet. Wenn er nicht gerade on tour ist, lebt er in München.

    Wolfgang Niedecken
    Wolfgang Niedecken ist ein deutscher Sänger, Musiker und bildender Künstler. Er gründete Ende der 1970er Jahre die Kölsch-Rock-Band BAP, mit der er weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannt wurde. Er ist bis heute Sänger und Frontmann der Gruppe und das einzig verbliebene Gründungsmitglied.

    Charles Brauer
    U.Schendel
    Charles Brauer, bekannt aus Film, Fernsehen und von der Bühne, wurde u. a. in seiner Rolle als „Tatort”-Kommissar Brockmöller populär. Er ist die Stimme der John-Grisham-Romane und hat alle Thriller des Autors für Random House Audio eingelesen.

    Christian Berkel
    Christian Berkel, bekannt aus "Der Untergang" und "Die Affäre Semmeling", spielt den Gefühlsmenschen ebenso überzeugend wie zwielichtige Charaktere. Als Hörbuchsprecher ("Imperium", "Der Afghane" u.a.) setzt er jede Textvorlage virtuos um.

    Benno Fürmann
    Markus Nass
    Benno Fürmann ging mit 19 Jahren nach New York und studierte dort am Lee Strasberg Institute. Nach mehreren TV- und Kinorollen gelang ihm 2000 der Durchbruch mit Anatomie. Inzwischen wandelt er gekonnt zwischen Mainstream und Arthouse und ist ein beliebter Synchronsprecher. So leiht er dem gestiefelten Kater in der erfolgreichen Hollywood Blockbuster Reihe Shrek seine Stimme. Er gewann u.a. den Deutschen Fernsehpreis, den Bayerischen Filmpreis und den Grimme-Preis.

    David Nathan
    David Nathan, 1971 in Berlin geboren, begann bereits mit zehn Jahren erste Synchronrollen zu sprechen und agierte darüber hinaus in diversen Film- und Theaterrollen. Er ist Dialogbuchautor und -regisseur, und als deutsche Stimme von Hollywood-Größen wie Christian Bale, Johnny Depp oder Paul Walker in zahlreichen Kinofilmen zu hören. Mit seiner prägnanten, dunklen Stimme ist er einer der gefragtesten Hörbuchsprecher Deutschlands.
  • Ansichten


  • Dateien



  • Presse


    „(…) ist dieses klug zusammengestellte Hörbuch ein schönes Geschenk - nicht nur zum Valentinstag.“ (NDR Kultur “Neue Hörbücher“)

    „Dank freier Rhythmen wirken Frieds Worte über Sehnsucht, Beziehungen und Zweifel nicht wie Kunstprodukte, sondern wie Geständnisse aus dem wahren Leben.“ (Passauer Neue Presse)

    „eine schöne Auswahl von Fried’schen Gedichten“ (WDR 5, Service Hörbuch)

    „Poesie ist selten geworden – keine Zeit mehr für Gedichte! Schade. Man sollte sich diese Zeit ruhig wieder einmal nehmen…“ (WDR 5, Service Hörbuch)

    „Klug, nachvollziehbar und kenntnisreich hat Regisseur Christoph Grube die zweiundzwanzig Gedichte auf die sage und schreibe dreizehn Top-Sprecher- Stimmen verteilt“ (Deutschlandradio Kultur)

    „Vielmehr ist es die sensibel-kreative Zusammenarbeit des Hörspiel-Regisseurs Christian Grube mit Komponist Florian Meister, die diese Produktion zum Ereignis macht.“ (April 2014) (audio)

Filiale Bestellzeichen Dispoliste Mengen- vorschlag Menge  
Alle Einträge anzeigen
Vorgeschlagene Bestellmenge: 0
Gesamte Bestellmenge: 0
Auf Dispoliste Bestellen >


Sortimentsstruktur

VLB-TIX Footer
×
×
×

Keine Dispoliste

Bitte wählen Sie eine Dispoliste aus.

×
Diese Funktion kann nur im Premium-Status genutzt werden. Premium-Leistungen umfassen:

• Unbegrenzt Vorschauen erstellen und versenden
• Eine Verlagsprofilseite erstellen
• Das Anreichern von Titeldaten mit weiteren Inhalten (Videos, Verlinkungen, Termine, Aktionen, …)
• Das Teilen von Neuigkeiten mit der gesamten VLB-TIX-Gemeinschaft

Wenn Sie den Premium-Zugang unverbindlich und kostenlos eine Woche lang testen möchten, aktivieren Sie bitte den Premium-Status über Ihre Profilseite.