Rezensionsexemplar anfordern:



Print
E-Book

Drucken


Druckansicht wird geladen
×

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir leiten Ihre Anfrage für ein Lese- oder Rezensionsexemplar gerne an den Verlag weiter. Bitte geben Sie nähere Informationen zu Ihrer Person und dem Grund Ihrer Anfrage an.


Bitte formulieren Sie hier Ihre Anfrage und geben dem Verlag wichtige Informationen zu Ihrer Person mit.

×

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Leider ist für diesen Titel noch kein Leseexemplar vorhanden. Wir arbeiten daran, Ihnen zukünftig Lese- und Hörbuchexemplare in VLB-TIX zur Verfügung zu stellen. Vor diesem Hintergrund fragen wir aktuell Ihr Interesse an digitalen Leseexemplaren ab und werten die Klicks auf den Button „LEX“ intern aus. Diese Aktion läuft noch bis Ende Juli. Danach finden Sie den Button LEX nur noch bei Titeln mit Leseexemplaren bei uns im System.

 
 
    tix:title/tix:header tix:title/tix:data/tix:vlb/o:Product tix:title/tix:header/tix:subjects tix:title/tix:header/tix:otherTexts/tix:otherText tix:title/tix:header/tix:otherTextsExcerpt/tix:otherTextExcerpt //tix:vlb/o:Product/o:MainSubject[o:MainSubjectSchemeIdentifier='93'] //tix:vlb/o:Product/o:Subject[o:SubjectSchemeIdentifier='20']

  • 14,99 EUR

    Unsühnbar

    von Marie von Ebner-Eschenbach, Nachwort von Sigrid Löffler
    Manesse , E-Book
    , , 367 Kbytes
    ISBN/EAN: 978-3-641-19219-8, Auslieferungstermin:

    Erscheinungstermin: 2016-03-08, lieferbar
  • Bibliografie


    Unsühnbar
    Roman
    von Marie von Ebner-Eschenbach, Nachwort von Sigrid Löffler
    Manesse, . Auflage, , Deutsch
    übersetzt aus
    von ,
    Originaltitel: 
      E-Book, , Text (visuell lesbar), , Digital watermarking
    ISBN: 978-3-641-19219-8 GTIN:
    , 367 Kbytes,

    Erscheinungstermin: 2016-03-08, lieferbar
    Ankündigungstermin:
    Weitere Termine
    Voraussichtliches Auslieferungsdatum:
    Erstverkaufsdatum: 2016-03-08
    14,99 EUR (DE), gebundener Ladenpreis
    14,99 EUR (AT), gebundener Ladenpreis
    18,00 CHF (CH), UVP
    Aktuelle Preisinformation
    Bestsellerlisten:
    - Platz  
    Dieses Produkt ist auch verfügbar als:
        
     Hardcover   
    Reihe: , Band 
    Hierarchie: 
    Eigene Systematik
    -
    FSK-Freigabe:
    Altersempfehlung:
    EU-Warnhinweis:

    Preis EUR (DE) mit Mehrwertsteuer-Splitting


    Preisart:
    GTIN Produktform MwSt. Steuerbetrag Nettopreis
    Gesamtbetrag (Brutto)
  • Urheber


     Autor

    Marie von Ebner-Eschenbach
    Marie von Ebner-Eschenbach, geboren 1830 auf Schloss Zdislavic in Mähren, entstammte einem tschechischen Adelsgeschlecht. Sie lebte abwechselnd in Mähren und in Wien; 1848 heiratete sie ihren Vetter Moritz Freiherr von Ebner-Eschenbach. Sie verkehrte mit Hebbel, Grillparzer und Ferdinand von Saar. 1875 veröffentlichte sie ihre ersten Erzählungen. Sie gilt als bedeutendste deutsche Erzählerin des 19. Jahrhunderts mit scharfer Beobachtungsgabe und großem Einfühlungsvermögen. Marie von Ebner-Eschenbach starb 1916 in Wien.
  • Dateien



  • Presse


    «Eine große Stilistin. Sie wieder zu lesen – und gerade dieser neu aufgelegte Roman eignet sich hierfür vortrefflich – ist schlicht ein Vergnügen.» (DIE WELT KOMPAKT)

    «Wunderbar zu lesen, von schönem, subtilen Humor, die Figuren sind authentisch und stark, und die Protagonistin wird dem Leser unfehlbar ans Herz wachsen.» (SWR 2, Die Buchkritik, Martin Krumbholz)

    «Eine herausragende Vertreterin des bürgerlichen Realismus und mindestens auf Augenhöhe mit Theodor Fontane oder Gottfried Keller zu sehen. … Eine sensationelle Erzählerin.» (Der Tagesspiegel, Tobias Schwartz)

    «Eine moderne Autorin, die mit Witz und Liberalität des Denkens besticht.» (Deutschlandradio Kultur)

    «Dabei war sie als freigeistige Adelskritikerin, als gnadenlos spöttische, elegant pointierte Dekonstrukteurin bürgerlicher Lebenslügen eine Schriftstellerin, die in einer Reihe neben Ibsen und Zola steht.» (DIE WELT, Tilman Krause)

    «Ohne Zweifel: Ohne die Prosa der Marie von Ebner- Eschenbach wäre die Literatur um vieles ärmer.» (Der Standard (A), Andreas Puff-Trojan)

    «Der Roman lohnt die Lektüre aus vielerlei Gründen.» (Lesart. Unabhängiges Journal für Literatur, Heft 1/2016)

Filiale Bestellzeichen Dispoliste Mengen- vorschlag Menge  
Alle Einträge anzeigen
Vorgeschlagene Bestellmenge: 0
Gesamte Bestellmenge: 0
Auf Dispoliste Bestellen >


Sortimentsstruktur

×
×
×

Keine Dispoliste

Bitte wählen Sie eine Dispoliste aus.

×
Diese Funktion kann nur im Premium-Status genutzt werden. Premium-Leistungen umfassen:

• Unbegrenzt Vorschauen erstellen und versenden
• Eine Verlagsprofilseite erstellen
• Das Anreichern von Titeldaten mit weiteren Inhalten (Videos, Verlinkungen, Termine, Aktionen, …)
• Das Teilen von Neuigkeiten mit der gesamten VLB-TIX-Gemeinschaft

Wenn Sie den Premium-Zugang unverbindlich und kostenlos eine Woche lang testen möchten, aktivieren Sie bitte den Premium-Status über Ihre Profilseite.