Rezensionsexemplar anfordern:



Print
E-Book

Drucken


Druckansicht wird geladen
×

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir leiten Ihre Anfrage für ein Lese- oder Rezensionsexemplar gerne an den Verlag weiter. Bitte geben Sie nähere Informationen zu Ihrer Person und dem Grund Ihrer Anfrage an.


Bitte formulieren Sie hier Ihre Anfrage und geben dem Verlag wichtige Informationen zu Ihrer Person mit.

×

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Leider ist für diesen Titel noch kein Leseexemplar vorhanden. Wir arbeiten daran, Ihnen zukünftig Lese- und Hörbuchexemplare in VLB-TIX zur Verfügung zu stellen. Vor diesem Hintergrund fragen wir aktuell Ihr Interesse an digitalen Leseexemplaren ab und werten die Klicks auf den Button „LEX“ intern aus. Diese Aktion läuft noch bis Ende Juli. Danach finden Sie den Button LEX nur noch bei Titeln mit Leseexemplaren bei uns im System.

 
 
    tix:title/tix:header tix:title/tix:data/tix:vlb/o:Product tix:title/tix:header/tix:subjects tix:title/tix:header/tix:otherTexts/tix:otherText tix:title/tix:header/tix:otherTextsExcerpt/tix:otherTextExcerpt //tix:vlb/o:Product/o:MainSubject[o:MainSubjectSchemeIdentifier='93'] //tix:vlb/o:Product/o:Subject[o:SubjectSchemeIdentifier='20']
  • Spitzentitel
    22,00 EUR

    Three Women – Drei Frauen

    von Lisa Taddeo, übersetzt von Maria Hummitzsch
    Piper , Hardcover
    , , 416 Seiten
    ISBN/EAN: 978-3-492-05982-4, Auslieferungstermin:

    Erscheinungstermin: 2020-01-13, 5. Auflage lieferbar
  • Bibliografie


    Spitzentitel
    Three Women – Drei Frauen
    Der SPIEGEL-Bestseller #1
    von Lisa Taddeo
    Piper, 5. Auflage, , Deutsch
    übersetzt aus
    von , Maria Hummitzsch
    Originaltitel: Three Women
      Hardcover, , Text (visuell lesbar), ,
    ISBN: 978-3-492-05982-4 GTIN:
    , 416 Seiten,

    Höhe/Breite/Gewicht: H 21 cm / B 12.8 cm / G 514 gr
    Erscheinungstermin: 2020-01-13, 5. Auflage lieferbar
    Ankündigungstermin:
    Weitere Termine
    Voraussichtliches Auslieferungsdatum:
    Erstverkaufsdatum:
    22,00 EUR (DE), gebundener Ladenpreis
    22,70 EUR (AT), gebundener Ladenpreis
    29,90 CHF (CH), UVP
    Aktuelle Preisinformation
    Bestsellerlisten:
    - Platz  
    Belletristik Hardcover - Platz 3 
    Dieses Produkt ist auch verfügbar als:
        

    Preis EUR (DE) mit Mehrwertsteuer-Splitting


    Preisart:
    GTIN Produktform MwSt. Steuerbetrag Nettopreis
    Gesamtbetrag (Brutto)
  • Buchansicht


  • Leseprobe


  • Brief der Lektorin


  • Urheber


     Autor

    Lisa Taddeo
    J. Waite
    Lisa Taddeo hat als Saul Bellow Fellow in Boston studiert. Sie schreibt popkulturelle Features für Esquire, New York, Elle, Observer und viele andere. Ihre Storys erscheinen u. a. im Granta Magazine, in der Chicago Quarterly Review und der New England Review. Zwei davon wurden 2017 und 2019 mit dem Pushcart Prize ausgezeichnet, einem der wichtigsten amerikanischen Literaturpreise. Ein Roman und ein Erzählungsband sind in Vorbereitung.

     Übersetzt von

    Maria Hummitzsch
    Maria Hummitzsch, geboren 1982, studierte in Leipzig, Lissabon und Florianópolis Übersetzung, Psychologie und Afrikanistik. Seit 2011 arbeitet sie als Literaturübersetzerin aus dem Portugiesischen und Englischen. Sie ist 2. Vorsitzende des Verbands der Literaturübersetzer (VdÜ), Mitbegründerin des Übersetzerzentrums auf der Leipziger Buchmesse und Mitorganisatorin der Deutsch-Brasilianischen ViceVersa-Übersetzerwerkstätten. Zu den von ihr übersetzten Autor/innen gehören u.a. David Garnett, Waguih Ghali, David Foster Wallace, Imbolo Mbue, Iris Murdoch und Ayọ̀bámi Adébáyọ̀. Maria Hummitzsch lebt mit ihrem Partner und ihrer Tochter in Leipzig.
  • Ansichten


  • Presse


    »In unverblümt ehrlicher Manier beschreibt der New-York-Times-Bestseller weibliche Begierde und ihre Konsequenzen in einer patriarchalen Gesellschaft – ein Buch, das schon jetzt als feministischer Klassiker gilt.« (Tirolerin (A), 01.02.2020)

    »Eine Art Sachbuch, das sich liest wie Fiktion« (SRF “Kulturplatz” (CH), 30.01.2020)

    »Die Geschichten gehen unter die Haut.« (SRF2 “Literatur im Gespräch” (CH), 30.01.2020)

    »(Lisa Taddeos) Schreiben entfacht einen starken Sog – und unseren Voyeurismus.« (ARD „ttt – titel, thesen, temperamente“, 26.01.2020)

    »Ein gutes Buch, toll geschrieben, die Geschichten nehmen einen mit.« (Radio Bremen 2 „Buchtipps“, 22.01.2020)

    »Die Autorin entwirft (...) ein sehr detailliertes und überaus vielschichtiges Portrait weiblicher Sexualität, das so brillant geschrieben wurde, dass man es schon nach den ersten paar Zeilen nicht mehr aus der Hand legen möchte.« (zuckerkick.com, 20.01.2020)

    »Taddeos Buch ist erschreckend und ernüchternd.« (Die Presse am Sonntag (A), 19.01.2020)

    »Ist ein Kapitel beendet, kann man es kaum erwarten, zu der Protagonistin zurückzukehren.« (die tageszeitung, 18.01.2020)

    »Oft schwer zu ertragen, aber erstaunlich gut zu lesen.« (Gala, 16.01.2020)

    »Eine fesselnde Geschichte mit einnehmenden Charakteren« (carpegusta.de, 16.01.2020)

    »Das hier ist keine einseitige Anklage gegen die böse Männerwelt. Es ist eine differenzierte Darstellung des immerwährenden Spiels aus Einander-Locken und Wieder-auf-Distanz-Gehen. Ein prickelndes Spiel, wenn es voller Respekt füreinander geschieht; ein brutales, wenn einer den anderen nur benutzt. Wie leicht das passiert, davon erzählt dieses Buch.« (Münchner Merkur, 15.01.2020)

    »›Three Women‹ wurde im letzten Jahr sowohl in den USA als auch in Großbritannien gelesen wie blöd. Das wird auch daran liegen, dass es eine gut geschriebene, dramaturgisch geschickt arrangierte Geschichte erzählt, besonders aber daran, dass diese Geschichte vom weiblichen Begehren handelt, von Liebesbeziehungen, von Sex.« (Hamburger Abendblatt, 14.01.2020)

    »Es ist ein fragwürdiges Buch, aber geradezu unwiderstehlich.« (Süddeutsche Zeitung, 13.01.2020)

    »Das ist wieder absolut ein anspruchsvollerer Roman. Mich hat dieses Buch dazu gebracht, noch einfach mehr in diese Richtung lesen zu wollen.« (Niederbayern TV „Bücherecke“ , 13.01.2020)

    »Der Leser schaut nicht nur durchs Schlüsselloch, sondern jede Ecke fremden Lebens ist hier ausgeleuchtet - ein Verdienst der Autorin.« (NDR Kultur "Neue Bücher", 13.01.2020)

    »Ein viel diskutierter Bestseller über drei Frauen, der ebenso begeistert wie verstört. (...) Ihr Buch liest sich wie Literatur, als säße [Lisa Taddeo] im Kopf der Frauen.« (Welt am Sonntag, 12.01.2020)

    »Taddeos Buch fügt dem feministischen Kanon etwas ganz Entscheidendes hinzu: die dokumentarische Beschreibung von Grauzonen und der Auseinandersetzung mit der Frage, wieso Frauen über Generationen in dem Wissen aufgewachsen sind, dass es sich nicht gehört, genau zu wissen, was man sich denn eigentlich für sich wünscht.« (Die literarische Welt, 11.01.2020)

    »Taddeo führt sehr gekonnt die neue Schreibform der amerikanischen NonFiction aus: im Stil eines Bekenntnisberichts hyperdetailliert zu erzählen; als Autorin immer schlupfwespenartig nah ins Geschehene zu kriechen, mit dem Ziel, möglichst authentisch, nah dran zu wirken, und dann einen Moment lyrisch zu verdichten, der eine Grundstimmung setzt.« (Die Welt, 11.01.2020)

    »Die Leser begehren, verlangen, trauern, hoffen, lieben mit den drei Frauen. Dieses Buch ist so wahr und dadurch so hart, dass man nicht aufhören kann, es zu lesen.« (Spiegel, 04.01.2020)

    »Eine Psychologie von weiblicher Sexualität und Begehren, eine Art literarisierter Kinsey-Report für das Digitalzeitalter, ein Buch, das (...) ein Zwischengenre schafft, das in den nächsten Jahren sicher noch populärer werden wird: der literarisierte Erfahrungsbericht« (Die Welt, 04.01.2020)

    »In jedem Fall interessant ist dieser schonungslose offene Blick, den die Frauen letztendlich, die diese Geschichten der Autorin erzählen, auf ihr Leben werfen. Das ist schon ziemlich beeindruckend.« (rbb Kultur am Morgen , 03.01.2020)

    »Wie die New Yorker Autorin Lisa Taddeo in ›Drei Frauen‹ das weibliche Geschlecht seziert – das ist furios erzählt und aufwühlend zugleich.« (myself, 01.01.2020)

    »Man legt es nicht mehr aus der Hand, so wahr und so traurig und so lustvoll ist das, was man da liest.« (Bolero (CH), 01.12.2019)

  • Piper Reader


  • "
Filiale Bestellzeichen Dispoliste Mengen- vorschlag Menge  
Alle Einträge anzeigen
Vorgeschlagene Bestellmenge: 0
Gesamte Bestellmenge: 0
Auf Dispoliste Bestellen >


Sortimentsstruktur

×
×
×

Keine Dispoliste

Bitte wählen Sie eine Dispoliste aus.

×
Diese Funktion kann nur im Premium-Status genutzt werden. Premium-Leistungen umfassen:

• Unbegrenzt Vorschauen erstellen und versenden
• Eine Verlagsprofilseite erstellen
• Das Anreichern von Titeldaten mit weiteren Inhalten (Videos, Verlinkungen, Termine, Aktionen, …)
• Das Teilen von Neuigkeiten mit der gesamten VLB-TIX-Gemeinschaft

Wenn Sie den Premium-Zugang unverbindlich und kostenlos eine Woche lang testen möchten, aktivieren Sie bitte den Premium-Status über Ihre Profilseite.