tix:title/tix:header tix:title/tix:data/tix:vlb/o:Product tix:title/tix:header/tix:subjects tix:title/tix:header/tix:otherTexts/tix:otherText tix:title/tix:header/tix:otherTextsExcerpt/tix:otherTextExcerpt //tix:vlb/o:Product/o:MainSubject[o:MainSubjectSchemeIdentifier='93'] //tix:vlb/o:Product/o:Subject[o:SubjectSchemeIdentifier='20']
  • Bibliografie


    Presseschwerpunkt
    Gute Ökonomie für harte Zeiten
    Sechs Überlebensfragen und wie wir sie besser lösen können
    von Esther Duflo, Abhijit V. Banerjee
    Penguin, . Auflage, , Deutsch
    übersetzt aus dem Englischen
    von , Thorsten Schmidt, Stephan Gebauer, Heike Schlatterer
    Originaltitel: Good Economics for Hard Times
      Hardcover, , , ,
    ISBN: 978-3-328-60114-2 GTIN:
    , 560 Seiten,

    Illustration(en), schwarz-weiß: 2
    Höhe/Breite/Gewicht: H 22.1 cm / B 14.8 cm / G 767 gr
    Erscheinungstermin: 2020-01-28, lieferbar
    Ankündigungstermin:
    Weitere Termine
    Voraussichtliches Auslieferungsdatum:
    Erstverkaufsdatum:
    26,00 EUR (DE), gebundener Ladenpreis
    26,80 EUR (AT), gebundener Ladenpreis
    36,50 CHF (CH), UVP
    Aktuelle Preisinformation
    Bestsellerlisten:
    - Platz  
    Dieses Produkt ist auch verfügbar als:
        
     E-Book   
    Reihe: , Band 
    Hierarchie: 
    Eigene Systematik
    -
    FSK-Freigabe:
    Altersempfehlung:
    EU-Warnhinweis:

    Preis EUR (DE) mit Mehrwertsteuer-Splitting


    Preisart:
    GTIN Produktform MwSt. Steuerbetrag Nettopreis
    Gesamtbetrag (Brutto)
  • Cover & Inhalt


     
    Wirtschaftsnobelpreis 2019! Zwei preisgekrönte Ökonomen über Versagen und Verantwortung der Wirtschaftswissenschaftler

    Ungleichheit, Armut, Migration, freier Handel, Wirtschaftswachstum und Umweltfragen sind die Probleme, die weltweit täglich die Schlagzeilen beherrschen. Hierzu wären Wissen und Rat von Wirtschaftswissenschaftlern dringend gefragt. Die für ihre bahnbrechenden Arbeiten zur Armutsforschung bekannten Ökonomen Esther Duflo und Abhijit Banerjee halten in diesem Buch ihren Kollegen provokant den Spiegel vor: Katastrophale Krisen wie die Lehman-Pleite haben sie verschlafen, oft verstellen ideologische Vorbehalte den Blick, und bei Streitthemen wie dem Euro haben sie sich gescheut, unbequeme Wahrheiten auszusprechen. Duflo und Banerjee zeigen anschaulich, was gute Ökonomie stattdessen zur Lösung der dringenden Weltprobleme beitragen kann.

  • Referenztitel


     Vergleichstitel

    Poor EconomicsPlädoyer für ein neues Verständnis von Armut - Das bahnbrechende Buch der beiden Nobelpreisträger 2019

    von Abhijit V. Banerjee ,...
    Taschenbuch, Pantheon
    ISBN/EAN 978-3-570-55430-2
    384 Seiten

    04.11.2019 lieferbar
    14

    Poor EconomicsPlädoyer für ein neues Verständnis von Armut

    von Abhijit Banerjee ,...
    Hardcover, Knaus
    ISBN/EAN 978-3-8135-0493-4
    384 Seiten

    27.08.2012 nicht lieferbar
    22.99

    Poor EconomicsPlädoyer für ein neues Verständnis von Armut

    von Abhijit V. Banerjee ,...
    Softcover, btb
    ISBN/EAN 978-3-442-74975-1
    384 Seiten

    10.08.2015 nicht lieferbar
    11.99

    Was ist so schlimm am Kapitalismus?Antworten auf die Fragen meiner Enkelin

    von Jean Ziegler ,...
    Hardcover, C. Bertelsmann
    ISBN/EAN 978-3-570-10370-8
    128 Seiten

    18.03.2019 lieferbar
    15
  • Urheber


     Autor

    Esther Duflo
    L. Barry Hetherington
    Esther Duflo, geboren 1972 in Paris, zählt zu den einflussreichsten Ökonomen der Welt. Sie ist Professorin für Armutsbekämpfung und Entwicklungsökonomie am Massachusetts Institute of Technology (MIT), wo sie zusammen mit Abhijit V. Banerjee das „Poverty Action Lab“ gründete, das ein weltweites Netz von Soziologen und Ökonomen koordiniert. Duflo erhielt 2011 die John Bates Clark Medal, die nach dem Nobelpreis als wichtigste Ehrung für Wirtschaftswissenschaftler gilt und 2015 den angesehenen Prinzessin-von-Asturien-Preis. 2019 wurde sie gemeinsam mit Abhijit V. Banerjee mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet.

    Abhijit V. Banerjee
    Nastasia Verdeil
    Abhijit V. Banerjee, geboren 1961 in Mumbai, gehört zu den renommiertesten Wirtschaftswissenschaftlern der Welt. Gemeinsam mit Esther Duflo beschäftigt er sich vor allem mit neuen Wegen der Armutsbekämpfung. Er ist Professor am MIT und berät die UNO, die Weltbank und die indische Regierung. Er wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. 2014 mit dem Bernhard-Harms-Preis des Kieler Instituts für Weltwirtschaft. Das Magazin Foreign Policy zählte ihn 2011 unter die 100 wichtigsten Denker. 2019 wurde er gemeinsam mit Esther Duflo mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet.
  • Ansichten


  • Dateien



  • Presse


    »Unser Vorschlag: polemische Politiker sofort durch diese beiden Nobelpreisträger ersetzen.« (P.M., 13.03.2020)

  • "
×
×
Diese Funktion kann nur im Premium-Status genutzt werden. Premium-Leistungen umfassen:

• Unbegrenzt Vorschauen erstellen und versenden
• Eine Verlagsprofilseite erstellen
• Das Anreichern von Titeldaten mit weiteren Inhalten (Videos, Verlinkungen, Termine, Aktionen, …)
• Das Teilen von Neuigkeiten mit der gesamten VLB-TIX-Gemeinschaft

Wenn Sie den Premium-Zugang unverbindlich und kostenlos eine Woche lang testen möchten, aktivieren Sie bitte den Premium-Status über Ihre Profilseite.