Wie Vertreter mit VLB-TIX arbeiten

Novitäten und Backlisttitel verkaufen mit VLB-TIX: Für Vertreter bietet VLB-TIX viele Möglichkeiten. Hier können Sie sich über Schulungsangebote und Best Practices informieren.

Egal, ob freier Handelsvertreter, angestellter Vertreter oder Vertriebsbüro — als Mittler zwischen Verlag und Buchhandel stehen Vertreter im Zentrum bei VLB-TIX. Dennoch ist die Umstellung von der Print- auf die Onlinevorschau mit Veränderungen im Verkaufsprozess und im Vertretergespräch in der Buchhandlung verbunden. Neue Routinen etablieren sich und schaffen Chancen auf neue Präsentations- und Vermarktungsmöglichkeiten.

Freie Verlagsvertreter haben beispielsweise die Möglichkeit, verlagsübergreifende Vorschauen zu erstellen. Zudem können Vertreter bereits vorab Bestellvorschläge an den Buchhändler schicken oder, andersherum, vom Buchhändler Vorab-Bestellvorschläge anfordern und Einfluss nehmen auf Bestellmenge und Auswahl. Um den Wandel im Verkaufsprozess zu begleiten, bieten wir für Vertreter kostenlose Schulungen und Beratung.

Webinare

20.03.2019, 09:00-10:00 Uhr, Webinar: VLB-TIX für Vertreter

29.03.2019, 15:00-16:00 Uhr, Webinar: VLB-TIX für Vertreter

06.05.2019, 13:00-14:00 Uhr, Webinar: VLB-TIX für Vertreter

Zur Anmeldung

Vor-Ort-Seminare

Erlernen Sie den Umgang mit VLB-TIX von Grund auf und üben Sie Abläufe und Prozesse ein. Zudem ist Raum und Zeit für den Austausch mit Kollegen. Termine in u.a. in Frankfurt, Berlin und Wien. Hier finden Sie alle Informationen:

28.05.2019 VLB-TIX für Handelsvertreter und Vertriebskooperationen in Wien

27.08.2019 10:00-17:00 Uhr VLB-TIX für Vertreter am mediacampus Frankfurt

12.09.2019 09:30-13.30 Uhr VLB-TIX für VertreterInnen beim Landesverband Berlin-Brandenburg in Berlin

Ablauf eines Vertretergesprächs

Wir werden oft gefragt, wie mit VLB-TIX das Vertretergespräch gestaltet werden kann. Grundsätzlich gibt es 2 Wege:

A.)

1. Buchhändler bereitet Vorschau in TIX vor

  • Suche Vorschauen nach Vertreternamen (Premiumverlage)
  • Bestellvorschläge/Zahlen eingeben, ggf. filialbezogen
  • Titel liegen nun auf Dispoliste, z.B. „Vertreterbörse DTV“
  • Kommentare und Notizen mit Kollegen teilen (LEX-Eindrücke, Werbetitel, Veranstaltungen)
  • Kollege bearbeitet dieselbe Vorschau, indem er kommentiert oder Dispo ändert
  • Wenn die interne Bearbeitung abgeschlossen ist, kann die Dispoliste als Vorab-Information an den Vertreter geschickt werden

2. Vertretergespräch/Vertreterbörse

  • Vertreter sichtet die Vorab-Information und sieht, welche Titel ggf. noch Gesprächsbedarf benötigen
  • Buchhändler ändert im Gespräch mit dem Vertreter seine Zahlen in TIX, z.B. auf seinem Tablet

3. Bestellung

  • Buchhändler übergibt seine Zahlen (Excel oder PDF) an Vertreter (per Mail oder FTP oder USB-Stick. Oder mündlich)
  • Parallel Kopie an WWS
  • Ergänzung Konditionen durch Vertreter im Vertretersystem (Adysys, Opus Ebis, SVS, brocom mobil, prolit webline)

 

B.)

1. Vertreter bereitet eine Vorschau für Kunden in VLB-TIX vor

  • Kopie der Originalvorschau oder Erstellen eines neuen Themenkatalogs
  • Individualisierung (Titel löschen, hinzufügen, Reihenfolge ändern)
  • Persönliche Kommentare hinzufügen / Referenztitel / Kategorien
  • Bestellvorschläge machen, auch auf Filialebene
  • Persönliche Vorschau zustellen per link an den Kunden (oder eine Gruppe)

2. Buchhändler bearbeitet die Vorschau

  • Personalisierte Vorschau in TIX öffnen
  • Kommentare / Notizen mit Kollegen teilen
  • Bestellvorschläge annehmen/korrigieren

3. Bestellen

  • Übergabe der Zahlen an den Vertreter und Kopie an WWS

 

Möchten Sie noch mehr zu diesem Thema erfahren? Schauen Sie unter www.vlbtix.de/webinare


Zurück